Diese Seite drucken

"Ernas Welt": Ausstellung im Schloss Ritzbüttel

Die Cuxhavenerin Erna Asch-Rosenthal und ihre Familie. Integration, Verfolgung, Versöhnung


Verlängerte Laufzeit bis zum 17. Oktober!




Im Rahmen des bundesweiten Projekts „1700 Jahre Jüdisches Leben in Deutschland“ ist die Ausstellung "Ernas Welt" im Schloss Ritzebüttel zu sehen.




Erna Asch-Rosenthal wurde 1903 in Cuxhaven geboren und wuchs in der Geborgenheit von Familie, Freundeskreis und Jüdischer Gemeinde auf. Mit dem Machtbeginn der Nationalsozialisten wurde diese Welt vollständig zerstört. Erna wanderte noch 1933 in die Niederlande aus, heiratete und wurde im deutschen KZ Westerbork inhaftiert. Sie überlebte mit ihrem Mann als einzige ihrer Familie den Holocaust.

 

Die Ausstellung zeichnet mit zahlreichen Fotos, Dokumenten und einigen Objekten aus ihrem Nachlass die Lebensgeschichte einer Frau nach, die trotz allem Leid den Lebensmut nicht verlor. Erna Asch-Rosenthal wurde 100 Jahre alt. Anhand des Lebensschicksals von Erna Asch-Rosenthal wird auch eine Zeit der Cuxhavener Stadtgeschichte wiedergespiegelt.

 

Die Ausstellung zur jüdischen Geschichte Cuxhavens ist Teil des bundesweiten Projekts „1700 Jahre Jüdisches Leben in Deutschland“. Weitere Informationen finden Sie unter: https://2021jlid.de/

Veranstalter ist die Cuxhavener Regionalgruppe des Vereins „Gegen Vergessen-für Demokratie“ e.V. in Zusammenarbeit mit der Stadt Cuxhaven.

 

Die Ausstellung ist vom 21.09. - 17.10.2021 im Schloss Ritzebüttel (Schlossgarten 8, 27472 Cuxhaven) zu sehen. Öffnungszeiten: Di, Do-So: 11-13 Uhr & 14-17 Uhr; Mi: 11-13 Uhr & 14-19 Uhr. Es werden Führungen angeboten. Zu diesen können Sie sich anmelden unter gvfd-cuxhaven@t-online.de oder unter 04721-721812.

Eintritt: 3,- €; Führungen: 5,- €; Schulklassen: frei. 

 

Feste Führungstermine jeweils am 22. 9., 26.9., 29.9., 3.10., 6.10., 10.10. und 13.10. um 15 Uhr. Führungen für Schulklassen und Gruppen werden nach Anmeldung gesondert geregelt. Anmeldungen werden jeweils im Schloss Ritzebüttel unter Telefon 04721-721812 erbeten.

 

Im Rahmen der Ausstellung finden außerdem folgende Veranstaltungen statt:

Donnerstag, 16.09.2021, 20:00-21:30: „Felix und Felka“, Literarisch-musikalische Veranstaltung mit Prof. Christian Elsas (Konzertpianist) und Peter Kaempfe (Schauspieler), Stadttheater Cuxhaven

Donnerstag, 23.09.2021, 20:00-22:00: Konzert mit dem „Jewish Chamber Orchestra Hamburg“, Stadttheater Cuxhaven

Dienstag, 12.10.2021, 19:00-20:30: „Terror gegen Juden in Deutschland“, Lesung mit Ronen Steinke, Stadtbibliothek Cuxhaven

 

Plakat zur Ausstellung "Ernas Welt"
Ernas Welt

 

 
Lena Raddatz-Flehnert


https://cuxhaven.de